Konrad Buck: Einfach machen!

Besser einfach machen. So ein Sprössling zögert auch nicht!

Du kommst am späten Nachmittag vor einem langen Wochenende in den Fahrradladen, um einen platten Hinterreifen reparieren zu lassen. Du gehts davon aus, dass du dein Fahrrad abgeben, es nächste Woche wiederbekommen und wenn du Glück hast, ein Leihrad erhalten wirst. Der Laden ist voll, es herrscht eine aufgeräumt geschäftige Stimmung. Und jetzt kommts: Aus dem Werkstattbereich heraus erscheint ein junger Mann, schnappt sich gelassen das Rad, sieht es sich kurz an, macht den Schlauch drauf und nach nicht mal fünf Minuten steht das Rad wieder vor dir! Was war geschehen? Nun, an dieser Stelle muß man sagen: Jede Menge! Nur eben nicht grade jetzt, sondern vorausschauend vorher. Ladenbesitzer Frank und Radtechniker Ralf erzählen es mir: Wir haben den Kollegen vor neun Monaten eingestellt. Er bezieht genau wie wir ein Gehalt. Damit kann er seinen Status als Flüchtling wesentlich verbessern: Aufenthaltsgenehmigung, Wohnung, Einkommen, etc. Das bringt ihm selber unglaublich viel. Aber jetzt kommt das eigentlich Wunderbare: Der junge Mann sieht ganz einfach, was zu tun ist. Er erkennt unglaublich instinktiv, wie die Dinge liegen, überlegt nicht lange, kennt gar keine Wiederstände und macht einfach. Das gibt ihm eine unglaubliche Schnelligkeit und Präzision. Phantastisch.
Wir empfehlen: Nachmachen! Dinge sehen! Zustände ändern!

Gesehen bei RadAb

Cookie Consent mit Real Cookie Banner