Stefan Holtel über das Künstliche an der Intelligenz

Stefan Holtel, the AI-Sceptic

Steve ist einer, der nicht lange fackelt. Während du sprichst, hat er neben seinem nächsten Quote schon längst mehrere Gegenfragen, ein die Idee, die ihr grade besprecht, konterkarierendes Beispiel und ein passendes Geschäftsmodell parat. Das inspiriert. Gleichzeitig ist Steve einer der wenigen Menschen hierzulande, der die Künstliche Intelligenz (KI) in all ihren Emanationen und Wirkzusammenhängen wirklich versteht. Trotzdem – oder deswegen? – hat PwC ihn als „AI-Explainer“ engagiert. Man darf gespannt sein, wie die Beratergruppe seine Expertise versteht und integriert.

Konrad: Was macht dich sicher, dass ich es bin, der dir diese Fragen stellt – und nicht eine Software?

Steve: Rechtschreibfehler, Substantivierungen und viele Adjektive.

Konrad: Was ist an selbstlernender, natürlichsprachlich bedienbarer und ausgebender Software wirklich intelligent, der Code selber oder nur die Programmierer?

Steve: Programmierer sind heute meist noch intelligent, Chatbots meist noch nicht. Bald ist es umgekehrt.

Konrad: VW mit moia.io oder Daimler mit www.moovel-group.com, klassische Autobauer setzen massiv auf neue Mobilitätskonzepte, die auf der Echtzeit-Analyse großer Datenmengen durch selbstlernende Software beruhen. Nimmt uns die KI den Fahrspaß weg?

Steve: Tesla experimentiert gerade mit dem Fahrmodus „Mad Max“. Wenn das nicht nach Fahrspaß klingt, was dann?

Konrad: Mit künstlichen Aromen, Sounds oder Genen sind wir als Menschheit ja noch irgendwie zurecht gekommen. Was aber passiert, wenn wir jetzt etwas herstellen wollen, was wir selber nicht recht besitzen?

Steve: Es hilft uns zu verstehen, dass Computer und Algorithmen schon immer nichts anderes waren als große Kinoleinwand für unsere Wünsche und Sehnsüchte.

Konrad: Kann Intelligenz nur künstlich sein, oder gibt es die Chance natürlicher Intelligenz?

Steve: Natürliche Intelligenz wächst mit Erfahrung, Wahrnehmung und Selbstreflektion. Künstliche Intelligenz wird uns immer mehr Wege zeigen, natürliche Intelligenz zu steigern – ob wir das wollen oder nicht.

Konrad: Wann oder durch welches Ereignis bzw. Verhalten der KI oder ihrer Anbieter kommt der Cut? Welches ist die Grenze, ab der man KI regulieren oder abschalten muß? 

Steve: Die Grenze ist bereits überschritten. Menschen werden nur aus Fehlern klug.

Konrad: Liest man zwischen den Zeilen, haut uns die „KI“ genannte Supersoftware nicht nur die Beine, sondern auch Arme und Köpfe weg, oder?

Steve: Ja und nein: Starke Künstliche Intelligenz (strong AI) wird nicht ohne Körpergefühl entstehen, schwache (weak AI) dagegen überflutet uns bereits. Aus schwacher wird aber nicht zwingend starke KI.

Konrad: Welche Verantwortung muß Politik oder Gesellschaft bei den Anbietern von KI einfordern?

Steve: Es braucht die Demut und den Willen, philosophische Fragen ernsthaft zu stellen und Antworten finden zu wollen.

https://ai.xprize.org/news/periodic-table-of-ai

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner